Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.
Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.
 
Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.
   
Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.   Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.
 
Herzlich willkommen!
auf den Seiten der

Freien Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.


Als Wählergemeinschaft sind wir ein Verein - keine Partei.
Das hat den entscheidenden Vorteil, dass unsere Entscheidungen weder vom "Parteibuch", noch von "oben herab" bestimmt werden. 

Wir setzen uns für eine Politik ein, die die Meinung der Bürger vertritt, sie danach fragt und die Möglichkeit bietet mitzuentscheiden.

Aus diesem Grund ist uns ein aktiver Dialog mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, besonders wichtig. Helfen Sie mit und entscheiden Sie mit Ihrer Stimme über die Zukunft unserer Stadt.

Gerne können Sie an unseren monatlichen Treffen teilnehmen. Aktuelles finden Sie auf dieser Internetseite unter "Termine". 
Haben Sie Fragen, Anregungen, Kritik?


Ihr FWG-Bürgerforum
 
„Die Vannini-Absage hat uns entsetzt“ - schade um die Verbesserungsmöglichkeiten
Mit großen Bedauern hat die Fraktion von FWG-Bürgerforum die Entscheidung von Pietro Vannini, sein Ganz-Jahres-Café nicht bauen zu wollen, zur Kenntnis genommen.
Fraktions-Vorsitzender Mathias Englert: „Besser wäre es sicher gewesen, zuerst über Finanzielles zu sprechen als über die Bodenbeläge oder die Fassadengestaltung.“ Die Fraktion fände es sehr schade, dass Herr Vannini die Verhandlungen abgebrochen habe. Englert weiter: „Ich würde mir wünschen, dass beide Seiten an den Verhandlungstisch zurückkehren und eine  für die Stadt und den Investor passenden Lösung finden.“
weiter …
 
FWG-Bürgerforum: „Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen“
Steffen Landskron, Stadtratsmitglied von FWG-Bürgerforum Worms, hält die Reaktion von Oberbürgermeister Kissel (SPD) auf die in sozialen Netzwerken stattgefundene Diskussion, über den Kindergarten bei ROWE für überzogen.
„Ich habe die Diskussion bei Facebook mitverfolgt, ohne mich daran zu beteiligen. Kommentare mit größeren, strafrechtsrelevanten Inhalten habe ich dort nicht feststellen können“.
Landskron weiter: „Die Leute lesen fast wöchentlich von irgendwelchen Fehlleistungen der Stadtverwaltung, sei es der nicht behindertengerechte Zugang in der Sporthalle der IGS, der Bushaltebucht am Eleonoren-Gymnasium oder der Kostensteigerung am Parkhaus am Dom. Da ist es logisch, dass viele Menschen frustriert sind, weil diese Fehler ja mit ihren Steuergeldern bezahlt werden müssen bzw. durch noch mehr Schulden der nächsten Generationen aufgebürdet werden.“

weiter …
 
FWG-Bürgerforum: Haltestellen-Fehlplanung ist hausgemacht
„Wieso bespricht die Bauverwaltung den Neubau von Bus-Haltestellen nicht mit den Betroffenen?“, fragt sich Mathias Englert, Fraktionsvorsitzender von FWG-Bürgerforum. Er weiter: „Wieder eine unnötige Baustelle, wieder Kosten – das darf nicht wahr sein. Die Mehrkosten sind sofort dem verantwortlichen Planer, der das angerichtet hat, aufzuerlegen. Das ist grob fahrlässig, denn dass an einer Schule auch Gelenkbusse anhalten, weiß jeder.“
weiter …
 
FWG-Bürgerforum für Live-Übertragungen von Stadtratssitzungen
Zur nächsten Stadtratssitzung am 08. März, hat FWG-Bürgerforum den Antrag gestellt, grundsätzlich zu erlauben, dass Ratssitzungen künftig live im ‚Offenen Kanal‘ oder im Internet übertragen werden können.
„Wir haben mit Verantwortlichen des ‚Wormser Montagsmagazins‘ gesprochen. Sie wären grundsätzlich dazu bereit, Ratssitzungen in „Bild und Ton“ aufzuzeichnen und gegebenenfalls auch live zu übertragen“, so Astrid Perl-Haag von FWG-Bürgerforum.

„In Trier hat sich der Stadtrat fraktionsübergreifend dafür ausgesprochen“, so Perl-Haag. „Dort überträgt der ‚OK 54‘ die Sitzungen live und hat im Ratssaal sogar Technik installiert. Wir sollten das auch in Worms zunächst testen und dann umsetzen, wenn sich die Übertragungen bewähren. So können sich die Bürgerinnen und Bürger ein besseres Bild von unserer Arbeit machen“.

weiter …
 
FWG-Bürgerforum mit neuem Logo
„Coca-Cola macht es, McDonald‘s auch und selbst die SPD hat es schon getan: Alle ändern von Zeit zu Zeit ihre Logos. Bei unserer Wählergemeinschaft FWG-Bürgerforum war dieser Schritt schon längst überfällig“, so die Vorsitzende von FWG-Bürgerforum, Andrea Scholler. Durch die Fusion der Wählergemeinschaften FWG und Wormser Bürgerforum vor acht Jahren waren auch die Logos zusammengeschmolzen. „Wir wollen unser Logo vereinfachen, modernisieren und besser lesbar machen“, so Scholler weiter. Die Mitgliederversammlung hat den Beschluss, das Logo zu ändern, einstimmig gefasst, genauso wie die Entlastung des Vorstands. Vorstandswahlen standen nicht auf der Tagesordnung. Nach eigenen Angaben hat die Wählergemeinschaft 2016 die Anzahl der Mitglieder erhöhen können.

logopnggroß.png
weiter …
 
Rede zum Haushalt 2017
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

wieder könnte ich es mir einfach machen: Der Haushalt entspricht nicht den Vorgaben der Gemeindeordnung; die in der Landesverfassung festgelegte Ausstattung der Gemeinde mit ausreichenden Finanzmitteln erfolgt nicht. Deswegen ist der Haushaltsentwurf abzulehnen. 
Aber auch für den Haushalt 2017 mache ich mir die Begründung der Ablehnung dieses Haushaltsentwurfs dann doch nicht so einfach.
Sebastian Knopf hat es in der Haushaltssitzung des Haupt- und Finanzausschusses auf den Punkt gebracht: Es sind Ihre Parteikollegen, die in Berlin und Mainz für die desolate Finanzsituation der Kommunen verantwortlich sind. Also Ihre Parteikollegen von CDU, Grüne, FDP und SPD (die SPD gleich in beiden Regierungen). 

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 36
 
Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.   Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.
 
  Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.   Freie Wählergemeinschaft - Wormser Bürgerforum e.V.  
    Impressum